logo image

{neu!} SYN 13·2016 taktlos. Entgleisungen der Ordnung

Hg.: Johanna Eberl, Sara Maurer, Markus Schwarz
Reihe: SYN. Magazin für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Bd. 13, 2016, 152 S., broschiert
ISBN 978-3-643-50787-7
ISSN 2222-3185

 

Bestellungen bitte über unseren Online-Shop hier!

 

 

 

Beiträge von:
Katherina Braschel, Michael Burger, Martin Philipp Graf, Fabian Kirchherr, Matthias Kreitner, Clara Podlesnigg, Anna Polze, Fiona Schrading

Interviews mit:
Franziska Klein und Pia Wurzer, Eun Kyoung Shin, Kollektiv Zeitraum, Shilla Strelka, Julia Sternthal und Djamila Grandits

Illustrationen:
Diana Andrei, Chiara Bartl-Salvi, Sarah Braid, Alexandru Cosarca, Max Freund, Lukas Gritzner, Mira Klug, Virginia Lui & Karolína Plaskova, Katrin Mörtlbauer, Katharina Daria Prazuch, Lisa Marie Quester, Benedikt Steiner, Philip Maria Stoekenius, Sophie Valentin, Nikolai F. Zimmermann

 

widerspenstig, chronologisch, abweichend, taktil, distanziert, zynisch, performativ, sinnlich, azyklisch, ironisch, entgegengesetzt, ästhetisch, kritisch, außerhalb, politisch, anders

Um Sensibilität für das Tempo und den Rhythmus, die Taktungen und Intervalle des alltäglichen Zusammenlebens zu entwickeln, lohnt es sich genauer hinzusehen, um Möglichkeiten abseits der Norm aufzuspüren und abzuzeichnen. Oft offenbaren sich so in unvorhergesehener Weise Risse in der Gleichförmigkeit und Ambivalenzen der Berührung, die durch ihr Aufbrechen und gegen den Strich lesen erst Potentiale des Taktlosen freilegen. Welche Chancen liegen also im Verlust des Kontakts und welche Rolle kann mediale Vermittlung dabei einnehmen?

Wie können Momente, in denen sich Normen, Formen und Räume der Taktung manifestieren, durch die Verkehrung in ihr Gegenteil, durch Chaos und Unordnung, produktive Potentiale freilegen?

In diesem Band wird versucht die Wirkkraft des Durchbrechens auszuloten, die solche Momente der Störung in öffentlichen und privaten Räumen zeichnen, um nach abweichenden Lesarten, widerstrebender Berührung und Momenten des Bruchs zu suchen. In taktlos. Entgleisungen der Ordnung fokussiert SYN Augenblicke, in denen sich Normen lösen, Orte außerhalb der Rhythmen entstehen und Chronologien abseits des Takts verweilen.